Beide Tankstellen im Visier

MARKRANSTÄDT / QUESITZ. Donnerstagnacht wollten unbekannte Täter in eine Tankstelle eindringen. Sie versuchten es sowohl mit körperlicher Gewalt als auch mit Werkzeugen, doch die Schiebetür hielt Stand. So zogen sie unverrichteter Dinge wieder von dannen. Allerdings hinterließen sie einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Die Unbekannten hatten mit ihrem Versuch jedoch Alarm ausgelöst, so dass Polizeibeamte zum Einsatz kamen. Von den Tatverdächtigen fehlte jede Spur.

Ort:      Markranstädt (Quesitz, Lützner Straße
Zeit:     25.07.2019, 02:24 Uhr polizeibekannt

Nur etwa eine Stunde später mussten Polizeibeamte erneut ausrücken. Diesmal kam der Alarm aus einer Tankstelle in der Leipziger Straße. Unbekannte hatten sich Zutritt zum Verkaufsraum einer Tankstelle verschafft, indem sie die Eingangstür gewaltsam öffneten. Offensichtlich hatten sie es auf Zigaretten abgesehen, denn als Beamte am Tatort eintrafen, fanden sie auf dem Boden in der Nähe des Kassenbereiches mehrere Zigarettenschachteln. Die Einbrecher jedoch hatten bereits das Weite gesucht. Ob und was gestohlen wurde, ist jetzt Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Ort:      Markranstädt, Leipziger Straße
Zeit:     25.07.2019, 03:39 Uhr polizeibekannt

In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen.

[Polizeidirektion Leipzig, Pressestelle]