Amok-Alarm aufgehoben

MARKRANSTÄDT. Bei dem heute Mittag ausgelösten und vor wenigen Minuten wieder aufgehobenen Amok-Alarm an den Markranstädter Schulen sowie im Hort hat es sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Das berichten unterschiedliche Medien unter Berufung auf Informationen der Polizei.

Hintergrund ist offenbar eine Schießerei in Halle, bei der nach bisherigem Kenntnisstand zwei Menschen ums Leben kamen. Die Täter seien danach in Richtung Landsberg geflüchtet. Da der weitere Fluchtweg nicht abzusehen war, sind offenbar in einem großräumigen Gebiet entsprechende Vorsichtsmaßnahmen eingeleitet worden.

Die Eltern der Markranstädter Schul- und Hortkinder konnten ihre Schützlinge um 14:20 Uhr wieder in ihre Obhut nehmen. Zuvor war den Kindern das Verlassen und den Eltern das Betreten der Gebäude untersagt worden.

[M24]